SNF f?rdert fünf Forschungsprojekte

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) hat F?rderbeitr?ge für fünf Forschungsprojekte an der Universit?t Luzern bewilligt. Die von Forschenden an der Theologischen, Wirtschaftswissenschaftlichen sowie der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakult?t eingeworbenen Mittel betragen insgesamt über drei Millionen Franken.

Fassade Uni/PH-Geb?ude
Fassade des Uni/PH-Geb?udes

Am Ethnologischen Seminar der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakult?t befassen sich Prof. Dr. Bettina Beer und Mitforschende mit dem Abbruch von verwandtschaftlichen Beziehungen. Was Entfremdung, Scheidung und Adoption für die betroffenen Familienangeh?rigen bedeutet und welche Erwartungen und Konsequenzen sie an diese Formen des Kontaktabbruchs knüpfen, untersucht das Forschungsteam in Teilprojekten in der Schweiz, Russland und auf den Philippinen. Mehr Informationen

In den meisten parlamentarischen Demokratien entscheidet die Bev?lkerungszahl darüber, wie viele Sitze eine Gebietsk?rperschaft im nationalen Parlament innehat. Prof. Dr. Simon Lüchinger und Prof. Dr. Lukas D. Schmid, beide von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakult?t, untersuchen im Rahmen ihres SNF-Forschungsprojekts, welche Auswirkungen diese Sitzverteilung auf das Verhalten der Volksvertreter und der Wahlbev?lkerung und damit auf die parlamentarische Repr?sentation hat. Mehr Informationen

Wie kann das kirchliche Selbstbestimmungsrecht mit den Menschenrechten und dem s?kularen Recht vereinbart werden? Diese Frage stellt sich insbesondere im Hinblick auf die zahlreichen F?lle sexuellen Missbrauchs durch katholische Kleriker. Prof. Dr. Adrian Loretan vom Zentrum für Religionsverfassungsrecht (ZRV) der Theologischen und der Rechtswissenschaftlichen Fakult?t und sein Team untersuchen in ihrem Forschungsprojekt anhand des Beispiels der USA m?gliche Abw?gungen zwischen den verschiedenen Rechtssystemen. Mehr Informationen

Das Zusammenspiel von künstlicher Intelligenz (KI) und Kreativit?t ist Thema eines durch den SNF gef?rderten Projekts an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakult?t: Prof. Dr. Reto Hofstetter untersucht mit seinem Forschungsteam, inwiefern KI mithilfe von Algorithmen die kreative Leistung von Menschen f?rdern kann. Damit soll die Studie nicht nur zur Weiterentwicklung von KI-Tools beitragen, sondern auch neue Erkenntnisse über die psychologischen Kreativit?tsmechanismen des Menschen liefern.

Mit dem Thema der Radikalisierung in einem religi?sen Kontext befasst sich eine Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Antonius Liedhegener am Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik der Theolgischen und Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakult?t. Anhand von F?llen aus ?sterreich, Deutschland und der Schweiz wird untersucht, wieso es zu Radikalisierung kommt und welche Rolle soziale Netzwerke bei dem damit einhergehenden Identit?tswandel spielen.

Total wurden von den Forschenden (gerundet) 3,4 Mio. Franken eingeworben. SNF-Projekt-F?rderbeitr?ge umfassen Sal?re für Mitarbeitende, Forschungskosten sowie Mittel für die wissenschaftliche Zusammenarbeit, Vernetzung und Kommunikation. Die Projektleitenden erhalten ihren Lohn von der Universit?t.

übersicht über alle zurzeit laufende Forschungsprojekte